Werteorientierte Unternehmensführung

Bestandsaufnahme_500x139.jpg

Jeder Mensch lebt nach Werten. In den meisten Fällen ist ihm dies nur nicht immer bewusst, denn - wir bewerten immer. Unser Maßstab hierfür: Werte!

Ein Unternehmen ist eine Ansammlung von Menschen. Jeder Einzelne verfügt über sein eigenes Wertesystem und das ist sehr individuell. Da kann es richtig anspruchsvoll werden einen gemeinsamen „Nenner“ zu finden. Oftmals prallen hier sehr unterschiedliche Wertvorstellungen aufeinander und gleichzeitig sind es auch gemeinsame Werte, die zu Einigkeit und Einheit führen (Betriebsklima, Teamgeist).

Doch woher kommen Wertvorstellungen generell?

Es gibt viele Quellen. Die meisten Bewertungen resultieren nicht aus echten direkten und eigenen Erfahrungen, sondern werden z.B. häufig aus ähnlichen Situationen übertragen und - der Einfachheit halber - als „richtig“ angesehen. Auch das Verhalten der Eltern prägt die Ansichten was „gut“ und was „nicht gut“ ist. Die Gesellschaft bewertet, was „man macht“ und „was sich nicht gehört“. Selbst die persönlichen Lebensumstände wirken auf die Bewertung ein.

Schon bei einem einzelnen Menschen kann es zu Werte-Kollisionen kommen. Durch Veränderungen im Inneren und auch im Außen ändert sich auch immer wieder die Hierarchie der persönlichen Werte.

Auch in jedem Unternehmen gibt es Werte, die oftmals unbewusst gelebt werden. Zuerst einmal gilt es achtsam zu sein und sich der eigenen Bewertungen bewusst zu werden. Dabei hilft es zu hinterfragen, woher die Werte wirklich kommen und ob sie auch in der Hierarchie sinnvoll eingeordnet sind und vieles mehr.

Hier gilt es sich wirklich gute Fragen zu stellen, wie z.B.: Was macht ein Unternehmen wertvoll?

Was sind die Erfolgsfaktoren und Wertetreiber des Unternehmens? - Was hat das Unternehmen in der Vergangenheit erfolgreich gemacht?

Wie können die Erfolgsfaktoren definiert werden? - Klarheit schaffen, damit jeder Mitarbeiter das Gleiche darunter versteht?

Und vor allem: Wie können die Erfolgsfaktoren noch weiter optimiert werden? Was hat alles Einfluss auf die Erfolgsfaktoren?

Das Abschreiben von Werten und Leitbildern von anderen Unternehmen hat wenig Sinn. Vielmehr gilt es mit Achtsamkeit bewusst ein eigenes Wertesystem gemeinsam zu entwickeln. Die gemeinsame Entwicklung ist eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung. Ein moderierter entsprechender Workshop ist hierfür eine bewährte Möglichkeit um alte Strukturen aufzuweichen und um Kreativität zu fördern.

„Die Kunden vertrauen uns und unseren Produkten“ war eine der vielen möglichen Erkenntnisse aus einem Werte-Workshop. Doch wodurch genau entsteht Vertrauen? Woran messe ich konkret, dass der Kunde dem Unternehmen vertraut? Was muss getan werden um das Vertrauen zu erhalten? Was ist zu tun um das Vertrauen zu steigern? Hier gilt es auf die unternehmensindividuellen Besonderheiten einzugehen und auch darum wirklich ganz konkret zu werden.

Andere gute Fragen können sein:

Woran merkt der Kunde, dass er König ist? – Erschaffen Sie beispielsweise ganz bewusst „Moments of Excellence“ für den Kunden um ihn zu begeistern.

Woran erkennt der Mitarbeiter dass er ein entscheidender Erfolgsfaktor ist? – Hier nur einige Beispiele: Führen Sie eine ehrliche Anerkennungskultur in Ihrem Unternehmen ein (Wann haben Sie z.B. das letzte Mal eine ehrliche Anerkennung ausgesprochen und was hat es Sie gekostet?). Überprüfen Sie die Fehlerkultur in Ihrem Unternehmen. Modifizieren Sie Ihr Mitarbeiter- und Führungskräfte-Beurteilungssystem. Belohnen Sie Ideen, es muss nicht immer mit Geld sein.

Meine Empfehlung: Nehmen Sie sich Zeit um achtsam und bewusst die Werte Ihres Unternehmens gezielt zu steigern. Warum?

Zu jeder Zeit und in jeder Branche gibt es Unternehmen, die erfolgreicher sind als der Durchschnitt. Sie machen im Wesentlichen das Gleiche und doch etwas Entscheidendes anders. Wenn nun das Denken das Handeln bestimmt, dann liegt der wesentliche Unterschied im anderen Denken. Anderes Denken entsteht durch andere Bewertungen. Die passenden Werte geben Orientierung für gute Entscheidungen. Und Erfolg ist das Ergebnis guter Entscheidungen. In diesem Sinne – viel Erfolg – Ihr Robert Knitt.

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben