Risiko–Management - Erfolg durch Schaffung von Transparenz im Chancen– und Risikoprofil Ihres mittelständischen Unternehmens

schloss-groß.jpg

Die Auseinandersetzung mit der Zukunft des Unternehmens mündet zwangsläufig in die Aufstellung einer Finanz- und Erfolgsplanung verbunden mit einer schriftlichen Fixierung der Eckpunkte der gewählten Strategie bzw. eines Geschäftsplans. Dieser sog. „rote Faden“ dient den Verantwortlichen im Unternehmen dazu, Unternehmenssteuerung mit Konsequenz zu verfolgen – auch in Zeiten hoher Anforderungen im Tagesgeschäft -. Turnusmäßige Soll-/Ist-Vergleiche decken Abweichungen auf, die eine rechtzeitige Einleitung von Maßnahmen ermöglichen.

Diese oben aufgeführte Form des Controllings kann als Standard bezeichnet werden und ist unabdingbar für die Unternehmensleitung selbst wie auch für den Austausch mit Geldgebern (Gesellschafter, Finanzierungsinstitute ) im Zuge von deren Bewertung und finanzieller Unterstützungsmöglichkeit des mittelständischen Unternehmens.

Nicht alle Chancen und Risiken im Unternehmen können jedoch im bestehenden Zahlenwerk abgebildet werden, dennoch haben sie alle großen Einfluss auf die künftige Entwicklung des Unternehmens. Beispiel Vertrieb: das Unternehmen beschäftigt diverse Vertriebsmitarbeiter, von denen eine Person für die Akquisition extrem wichtig ist und nicht ausfallen sollte. Die Frage ist: Was ist zu tun, um sicherzustellen, dass sich diese Situation nicht zum Nachteil des Unternehmens ändert und z.B. perspektivisch keine Abwanderung erfolgt . Beispiel Technik: wichtige Know-how-Träger bestimmen stark den Erfolg der Prozesse im Unternehmen und damit den optimalen Fertigungsdurchlauf, Qualität und Termintreue für die Auslieferung der Produkte. Auch hier gilt die Frage: Was ist konkret zu tun, um das Know – how im Unternehmen zu halten. Beispiel Technik: Mitarbeiter haben eigene Ideen zur Optimierung der Fertigungsabläufe, artikulieren diese jedoch nicht aus eigenem Antrieb. Beispiel Technik: das Unternehmen ist abhängig davon , dass bestimmte zentrale Aggregate und Maschinen rund um die Uhr zur Verfügung stehen bzw. möglichst keine Ausfallzeiten entstehen. Die Frage ist: kann z.B. durch Vorhalten definierter prozesskritischer Ersatzteile das Risiko eines Ausfalls verringert werden?

Die Lösung bietet die strukturierte Aufarbeitung des Chancen- und Risikoprofils des mittelständischen Unternehmens durch

  • Identifizierung
  • Bewertung
  • Dokumentierung und
  • Festlegung konkreter und praktisch umsetzbarer Maßnahmen

zu den einzelnen ermittelten Chancen - und Risikofeldern mit dem Ziel, Chancen aufzudecken und Risiken zu reduzieren, abzuwälzen oder auch aus unternehmerischer Sicht bewusst in Kauf zu nehmen .

 

Herangehensweise, unterstützt durch den Unternehmensberater:

Die einzelnen Handlungsfelder werden unter Einbeziehung der verschiedenen jeweils festzulegenden Mitarbeiterebenen strukturiert dokumentiert, an Verantwortlichkeiten zur weiteren Bearbeitung festgemacht und in einer Gesamtübersicht für die Geschäftsleitung klar und transparent und nach Prioritäten dokumentiert (Monitor). Die Aktualität dieses Chancen- und Risikoinventars wird in ca. jährlichem Abstand überprüft.

Der Nutzen für Sie und Ihr Unternehmen:

  • Verbesserte Transparenz bei den Verantwortlichen über ihr Unternehmen zur Chancen- und Risikolage. Beurteilungen aus den wirtschaftlichen Zahlen heraus werden ergänzt um Einschätzungsmöglichkeiten zu Themen, die „im Unternehmen schlummern“ und das künftige Zahlenwerk des Unternehmens signifikant beeinflussen können
  • Nachhaltige Verbesserung der Unternehmenssituation möglich durch turnusmäßige konkrete Auseinandersetzung ( z.B. alle 12 Monate) mit den Chancen- und Risikoprofilen und Einleitung konkreter, umsetzbarer Maßnahmen
  • Verbesserte persönliche Risikoeinschätzung der im Unternehmen haftenden Verantwortlichen
  • Chancen-/Risikomanagement kann - wie in Praxisfällen bereits realisiert -bei den Finanzierungspartnern zu einer verbesserten Konditionsgestaltung (risk adjusted pricing) beitragen.

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben