Factoring als Finanzierungsmodell für junge Firmen

gründung _großjpg.jpg

Meist haben Firmengründer und Spin-offs gute Ideen, aber oft zu wenig Kapital. Zuschüsse und eigenes Geld reichen in vielen Fällen für eine Grundausstattung an Einrichtung, Technik, Zubehör und erste Lohn- und Nebenkosten. Bei langen Zahlungszielen der Kunden wird die Liquidität schnell knapp – doch was tun wenn die Kunden ihre Rechnungen erst nach 30 Tagen oder noch später zahlen? Für die klassische Bankenfinanzierung mit einer Kontokorrentlinie fehlen oft die Sicherheiten. Die Forderungsfinanzierung Factoring kann hier eine geeignete Lösung sein. Der Unternehmer verbessert die Liquidität, hat seinen Rechnungen gegen einen Ausfall versichert und erhält zusätzliche Unterstützung beim Mahnwesen. Gerade bei jungen Firmen kämpft der Chef an allen Fronten gleichzeitig – vom Einkauf über den Vertrieb bis hin zur Buchhaltung. Dabei ist ein professionelles Forderungsmanagement gerade in der ersten Wachstumsphase entscheidend für die Existenz.

Finanzierung ohne Sicherheiten?
Heute gilt Factoring im deutschen Mittelstand als Qualitätsmerkmal. Denn bei Firmen, die ihre Forderungen an Factoringgesellschaften verkaufen, wird zuerst geschaut, ob die Rechnungen für ihre Lieferungen und Leistungen üblicherweise unbeanstandet bleiben. Eine qualitativ hochwertige Kundenstruktur des Unternehmens repräsentiert zudem für den Factor eine wesentliche Sicherheit. Wichtig sind zudem eine ordentliche Auftragsplanung und feste Abläufe. Neben der eigentlichen Finanzierung gehören der Ausfallschutz der Forderungen und die Übernahme des Forderungsmanagements zum klassischen Factoring. Das Finanzierungsmodell bietet für junge Unternehmen zusätzliche Vorteile. In der Regel benötigt die Factoringgesellschaft keine weiteren Sicherheiten für die Finanzierung – anders als die Bank bei der Kreditvergabe. Factoring passt sich automatisch der Umsatzentwicklung an und sichert so auch bei Wachstum ausreichende Liquidität. Lieferanten können pünktlich und mit Skonto bezahlt werden. Die Forderungen sind zudem gegen Ausfall versichert und das Risiko eines Zahlungsausfalls einer oder mehrerer Rechnungen ist wesentlich minimiert. Gegenüber Wettbewerben erzielen Factoringnutzer oft einen Vorteil, denn sie können ihren Kunden längere Zahlungsziele anbieten – gerade bei Ausschreibungen ein mögliches Entscheidungskriterium.

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben