Kontaktwerkzeuge im Netzwerk

flaschenzuggroß.jpg

Es gibt etliche Plattformen, um ein Netzwerk zu erreichten. Dort wurden jeweils Regularien und Hilfsmittel geschaffen, die jeden von uns unterstützen können.

Da wäre zum Beispiel die PN (persönliche Nachricht). Das grundlegende Kommunikationsmittel um schnell und unkompliziert Informationen und Nachrichten auszutauschen. Immer wieder jedoch stoße ich auf Netzwerker, die diese Möglichkeit gesperrt haben. Da ist schon die Frage erlaubt, was das noch mit Netzwerkaufbau zu tun hat? Wer sich durch PN anderer Mitglieder gestört fühlt sollte seine grundlegende Einstellung zum Netzwerken überdenken.

Ein zweites wichtiges Werkzeug ist die Kontaktanfrage. Hier haben Plattformen das zum Leidwesen Einiger limitiert um Missbrauch vorzubeugen. Ob das noch zeitgemäß und sinnvoll ist, werden die Anbieter gegebenenfalls prüfen oder ändern. Auch hier gilt: „Ohne Aktivität, kein Ergebnis“. Nun gibt es tatsächlich noch Einige, die Kontaktanfragen einfach ignorieren oder ablehnen ohne den Anfragenden zu informieren. Ein Prinzip der Fairness sollte es sein, dass bei Ablehnung wenigstens eine kurze Information an den Anfragenden erfolgt. Dazu bedarf es, nach meinem Verständnis, keiner aufgestellten Regeln, sondern gehört sich einfach so.

Ein drittes Werkzeug ist der Bereich der bestätigten Kontakte. Immer wieder stoße ich auf Netzwerker die ihre bestätigten Kontakte selbst für die eigenen Kontakte sperren. Ein Hoch auf den Netzwerkgedanken an all Jene. Das scheint mir auch eher ein typisch deutsches Phänomen zu sein. Getreu der Devise – was Deins ist, ist auch meins und was meins ist geht Dich gar nichts an – wird Netwerken damit eher verhindert. Was muss denn da unbedingt verborgen werden? Mitglieder, die überall zu finden sind? Musste man für jeden bestätigten Kontakt Geld bezahlen um so zu tun, als gehörten die Kontakte einem selbst?

Dass man Fremde nicht auf das eigene Netzwerk lässt ohne sie zu prüfen, könnte ich noch nachvollziehen, die eigenen Kontakte aber ebenso auszusperren wirkt dem Netzwerkgedanken eher konträr.

Ein viertes Werkzeug sind die eigenen Kontaktdaten. Wer eigene Kontaktdaten noch nicht mal an direkte Kontakte freischaltet muss sich nicht wundern, wenn keine Anfragen, Angebote oder Informationen ankommen. Oft sind Textanhänge, Bilder oder Dateien dabei, die über die Plattformen nicht versendet werden können.

Ich will es dabei bewenden lassen und hoffe, dem Einen oder Anderen wieder ein paar Tipps zum Aufbau des eigenen Netzwerkes gegeben zu haben.

Wer sich nun hier wieder gefunden hat, versteht meine Worte hoffentlich nicht als sinnentleerte Kritik sondern als Tipp, das eigene Netzwerk zu vergrößern.

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben