Fördermittel: Gründeraufschwung 2010 ist nachweisbar

wind groß.jpg

Der Umfang der ausgeschütteten Gründungsförderungen durch die KfW Bankengruppe zeigt, dass 2010 0,3 Milliarden Euro mehr als 2009 vergeben wurden. Mit etwa 5.000 Zusagen und rund 3,9 Milliarden Euro, die an 30.000 deutsche Gründer ausgezahlt wurden, lässt sich der Aufschwung deutlich ablesen.

Resultierend aus diesem erfreulichen Ergebnis hat die KfW zum 1. April 2011 die Gründungsförderung verbessert. Der Finanzierungshöchstbetrag für Darlehen mit Haftungsfreistellung im Programm „KfW-Gründerkredit-StartGeld“ wurde von 50.000 Euro auf 100.000 Euro heraufgesetzt.

Bis zum 1. August 2011 können sich Unternehmen, die ab 2006 gegründet wurden und ihre Geschäftsidee erfolgreich in die Praxis umgesetzt haben, für den Unternehmerpreis „GründerChampion 2011“ bewerben. In mehreren Kategorien werden dann aus den eingereichten Bewerbungen 16 Landessieger und drei Bundessieger gewählt. Letztere dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro freuen.


Quelle: www.kfw.de

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben