Den richtigen Stundensatz als Freiberufer kalkulieren

Eine Regel besagt, dass die Einnahmen höher als die Kosten sein müssen. Einige Selbstständige berechnen ihre Kalkulation jedoch nicht richtig, weil sie Kostenbestandteile auslassen. Es reicht nicht aus, das durchschnittliche Monatseinkommen eines Angestellten durch die Anzahl der monatlichen Arbeitsstunden zu dividieren, um den Stundensatz der Dienstleistung zu berechnen.

Berechnung einer realistischen Auslastung

Wie man als Freiberufler die Kalkulation richtig durchführt können Sie hier nachlesen. Rechnung48 zeigt in einer Infografik eine Beispielrechnung auf und erläutert genau auf welche Faktoren besonders geachtet werden müssen. 

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben