Content Marketing unterstützt Unternehmensziele

brückegroß.jpg

Laut aktuellem BDI-Mittelstandspanel versuchen mehr als 56 Prozent der befragten 935 Unternehmen, die eigene Position am Markt zu festigen. Ziel soll unter anderem sein, die Vermarktung der Produkte zu intensivieren und neue Absatzpotenziale zu erschließen. Strategisches Marketing und eine aktive Kommunikation sind dafür unerlässlich. Je nach Zielen und Zielgruppen des Unternehmens wird oft ein Mix an Maßnahmen Online (Internetauftritt, Onlinepressearbeit) und Offline (zum Beispiel Veranstaltungen oder Kundenmagazine) eingesetzt. Das Content Marketing gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Um die größtmögliche Aufmerksamkeit des Publikums zu erzielen, unterstützen sich die drei Säulen Content Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media. Beim Content Marketing sollen attraktive Inhalte - welche einen echten Mehrwert bieten - eine Bindung zwischen Lesern und Unternehmen herstellen oder stärken. Mit Fachthemen und relevanten Inhalten sollen mögliche Kunden und Partner das Unternehmen und seine Leistungen wahrnehmen. Das können zum Beispiel Fachwissen, Branchenneuigkeiten oder Themendiskussionen sein. Die Vermarktung von Firmen durch spezifische Inhalte gibt es schon lange. Durch die steigende Bedeutung des Internets ist jedoch eine Vielzahl neuer Möglichkeiten entstanden, die immer öfter eingesetzt werden.

Vielseitigkeit von Content Marketing
Die „Spielwiese“ ist riesig und reicht von Artikeln in Fachportalen über Videos, Blogs, Online-Veranstaltungen bis hin zu Magazinen. Welche Form dabei den größtmöglichen Erfolg bringt, hängt unter anderem von Vorlieben und den Gewohnheiten der bevorzugten Zielgruppe ab. Beachtet werden sollten bei der Auswahl außerdem die konkreten Veröffentlichungsmedien sowie Ausarbeitung von Themen und Fragestellungen. Wichtig ist, dass es bei keiner einzelnen Aktion bleibt, sondern bereits im Vorfeld Zeitpläne, Budget und personelle Kapazitäten feststehen. Nur bei kontinuierlichen Content-Erstellungen wird dieser Baustein erfolgreich sein und kann dann im Idealfall auch vertriebsunterstützend wirken. Je mehr Beiträge zum Beispiel rund um ein Fachthema in den verschiedensten Kanälen veröffentlicht werden, umso größer wird die Wahrnehmung des Unternehmens und deren Produkte oder Dienstleistungen.

Verbreitung der Inhalte
Die Verbreitung der erstellten Inhalte klingt einfach – ist sie aber nicht. Inhalte können ihren Nutzen erst dann richtig entfalten, wenn ein breites und aktives Publikum erreicht wird. Oft werden dabei Online- und Offline-Kanäle gleichzeitig genutzt. Beiträge werden zum Beispiel in verschiedenen Fachportalen veröffentlicht und zusätzlich nochmal für ein Printmedium genutzt – dort vielleicht textlich angepasst. So werden mehr Leser erreicht und die Wahrnehmung gesteigert. Haben Unternehmen Ausdauer und Kreativität für Content Marketing kann der Bereich bei einer Vielzahl von Unternehmenszielen unterstützen. Riesige Marketing-Budgets sind dafür nicht nötig. Gut gewählte Inhalte, eine offene Kommunikation und die Wahl der richtigen Medien erhöhen die Sichtbarkeit eines Unternehmens, machen die Marke bekannter gemacht und unterstützen den Vertrieb durch neue Kontakte.

Artikel weiterempfehlen»

Kommentare

Kommentar schreiben